Metalltechnik Haunetal Logo

Zertifizierte Flammricht-Fachkraft

12. Mai 2021

Roh- und Vormaterialien wie Bleche oder Rohre haben meist mehrere Tausend Kilometer hinter sich, bevor sie bei den verarbeitenden Firmen hier in Deutschland ankommen. Nicht selten weisen diese nach der langen Reise Beschädigungen auf. Hier kommt unsere Flammricht-Fachkraft zum Einsatz: Schäden werden schnell behoben und Terminverzug wird so verhindert.

Das Berufsbildungszentrum Mitte veranstaltete am 08. April in Zusammenarbeit mit dem DVS-Landesverband Hessen und der Firma „Messer Cutting Systems“ das Fachseminar zum Thema „Flammrichten in der Schweißtechnik“, bei dem die Teilnehmer ihre Kenntnisse in diesem Verfahren erweiterten. Fünf von sechs Teilnehmern schlossen das Seminar erfolgreich mit einer theoretischen wie praktischen Prüfung ab und dürfen sich nun als zertifizierte Flammrichtfachkraft bezeichnen. Zu den zertifizierten zählt auch MTH Mitarbeiter Patrick Fey.

„Das Flammrichten ist ein Verfahren, um Verzug, den geschweißte oder kaltverformte Bauteile häufig aufweisen, sicher, werkstoffschonend und kostengünstig beheben zu können. Zu den Inhalten des Fachseminars zählte unter anderem das Werkstoffverhalten, Entstehung von Verzug und wie dieser vermieden werden kann“. Zudem sämtliche Grundlagen des Flammrichtens wie die Auswahl der Gasversorgung oder die Flammeneinstellung. Das theoretische Wissen wurde anschließend direkt in praktischen Übungen angewendet. Das Seminar schloss am letzten Tag mit der Prüfung durch den Geschäftsführer des DVS-Landesverband Hessen, Dr.-Ing. Wolfgang Römer, ab.

Das Foto zeigt die frisch zertifizierten Flammrichtfachkräfte zusammen mit dem Prüfer Dr. Wolfgang Römer (1. von links) und dem Ausbildungsleiter Stefan Hüppeler (vorne). MTH Mitarbeiter Patrick Fey ist auf dem Bild ganz rechts zu sehen – Foto: BBZ Mitte