Metalltechnik Haunetal Logo

MTH baut Schweißkompetenz aus

Die MTH führt seit Jahren die Schweißzulassung für das MAG-Schweißen nach DIN EN1090-2. Daher war es ein konsequenter Schritt, wachstumsbedingt und um auf dem europäischen Markt bestehen zu können, dass die Metalltechnik Haunetal auch die Schweißzulassung nach DIN EN1090-1 (Anfang 2021) durch ihren Produktionsleiter Herrn Florian Fehl erwarb.

Die MTH ist zurecht mächtig Stolz darauf, als Einer von wenigen in diesem speziellen Segment die Zulassung nach DIN EN 1090-1 EXC2 zu besitzen. Ein weiteres Qualitätsmerkmal für die Zuverlässigkeit bei Stahltraggewerken aus dem Hause MTH.

Was ist die DIN EN 1090-1?
Die DVS ZERT GmbH richtet sich mit der Zertifizierung der werkseigenen Produktionskontrolle nach DIN EN 1090-1 an Hersteller bzw. Inverkehrbringer tragender Bauteile aus Stahl und Aluminium. Seit dem 01.07.2014 verpflichtet die europäische Bauproduktenverordnung in Verbindung mit der harmonisierten Norm DIN EN 1090-1, diese Bauprodukte mit CE-Kennzeichnung auf den europäischen Markt zu bringen. Das Zertifikat nach DIN EN 1090-1 ist die Voraussetzung für die CE-Kennzeichnung der Bauteile aus Stahl und Aluminium und deren Inverkehrbringung im europäischen Binnenmarkt.

Welche Voraussetzungen muss man als Hersteller erfüllen ?
Für die Zertifizierung sowie für die jährlichen Überwachungen muss ein eingerichtetes, funktionierendes und schriftlich dokumentiertes Qualitätssicherungssystem nach DIN EN 1090-1 beim Hersteller und im Herstellwerk vorhanden sein. Der Umfang der Anforderungen an die werkseigene Produktionskontrolle ist abhängig von der Ausführungsklasse (EXC), in welcher Bauteile und Bausätze herstellt werden. Hierbei wird in den Anwendungsnormen für Stahltragwerke nach DIN EN 1090-2 und für Aluminiumtragwerke nach DIN EN 1090-3 in vier Ausführungsklassen unterschieden: EXC 1 (vorwiegend ruhend beanspruchte Bauteile, geringe Versagensfolgen) bis EXC 4 (Bauteile mit extremen Versagensfolgen für Menschen und Umwelt). Die Anforderungen für die Qualifikation der Mitarbeiter und an die technischen Ausrüstungen des Herstellers erhöhen sich von EXC 1 nach EXC 4.